Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2015 angezeigt.

ZEIT.geschehen

Tutto nel mondo è burla, l’uom è nato burlone - Alles ist Spaß auf Erden, der Mensch ist als Narr geboren.

Nur knapp 3 Stunden sind es mit dem Auto von Mailand nach Portofino und nun sitze ich hier am Hafen. Keine Sonne, es ist trüb wie so manche Stimmung, nur noch sehr wenige Menschen sind hier.
So sitze ich alleine bei einem anregendem Blackberry an einem dieser kleinen runden Aluminiumtische, die man noch stehen gelassen hat. Die Strecke bis sich das Grau der Wolken und das des Wassers treffen läßt das Gefühl aufkommen, daß dort eine Wand sei. Würde man sich einer gewissen emotionalen Instabilität hingeben, so wäre das die Mauer gegen die man in solchen Gefühlslagen oft anrennt. Eine wabernde Wand, die einen stets wieder zurückzuwerfen scheint.
Als ich vor einigen Tagen im Hotel de Milan ankam, lag schon ein Umschlag auf dem Tisch meines Zimmers und die Schrift auf dem Umschlag sagte mir sofort wer der Absender war. Nachmittags war ich einkaufen und den Abend verbrachte ich im Tea…

«J'appelle Ange, celui qui porte la Lumière.»

VER.dichtung

KLEINE MENGENLEHRE oder CREATIVE SIMPLICITY
Differenz und Komplement
Erstaunlicherweise finden derzeit unbeabsichtigte Überschneidungen statt. Meine an und für sich der Zeitlosigkeit gewidmete Unternehmung alltägliche Begriffe in an die Mathematik angelehnte Graphiken zu übersetzen und sie damit zu veranschaulichen finden pötzlich unfrewillige Bezüge zur Tagespolitik. Nicht, daß sich diese sich in besonderer Weise dem Künstlerisch - Kulturellem widmen würde oder gardem engen Zwischenmenschlichem. Im Gegenteil. Krisenbewältigung und Katastrophenmeldungen haben Oberwasser.
Aber die Begiffe Differenz und Komplement, wie unten veranschaulicht, haben nicht nur innerhalb einer Paarbeziehung ihre Brisanz!

ZEIT.geschehen

Mein nächtliches Gespräch

Man kann sich ja in diesen Wochen am unglückseligen Thema geradezu festbeißen.
So ein Leben ohne Lust, solch´ selbstkasteiende Lebensform, daß einen die Beschäftigung mit dem Eskapismus dieser Person, die gegenwärtig das Land in den Abgrund treibt kaum noch loslässt.
Ich beschloss einer Einladung zu folgen, die mich ins schöne Italien entführen sollte. So war ich vor einigen Tagen mit meinem sinnlichen Begleiter auf dem Weg nach Florenz. Also, Maître de conférences kommt ja ursprünglich aus Beirut, ein Mann von Welt, so ganz und gar nicht ein solcher, der sich das Bild dieser Frau auf die Brust tätowieren ließe, nur um einen deutschen Paß aus ihren Händen zu erhalten. M. ist der Meinung die Deutschen "gaspiller l'avenir du pays", was ihn sehr amüsiere.

VER.dichtung

KLEINE MENGENLEHRE oder CREATIVE SIMPLICITY

Die Idee der vergangen Tage ist in der beigefügten Graphik realisiert: auf meinen bewußt sehr eingeschränkten Festlegungen für die weiten Inhalte LIEBE - NÄHE habe ich eine kleine Rechnung aufgemacht. Die "Null Rechnung".
Sind beide Worte ohne realen Gehalt wäre ihre Teilung als mathematisches Ergebnis unbestimmt, oder?

ZEIT.geschehen

Veranstaltung im Heckentheater oder Verlangen nach Sicherheit

'Oh, was war das wieder eine Nacht!" Ich bin etwas später aufgestanden, habe mir gerade mein Frühstück vom charmanten Hotelpagen bringen lassen und meine Zeitungen gelesen.
Gestern Abend war wieder ein wundervolles Konzert im Schloss Mirabell, hier in Salzburg. Es ist Kultur für Ohr und Seele, nach dem doch etwas lärmendem Spaß in den Tagen des Oktoberfestes.
Ich erzählte ja davon wie ich mich mit meinen Freundinnen auf dem Oktoberfest amüsierte. Dabei haben wir selbstverständlich auch über unsere Sicherheit gesprochen. Sie sollte ja in dem neuen Prostitutionsgesetz auf ganz besondere Weise bedacht werden, aber unter den neuen Umständen…
Ja, für meine Sicherheit habe ich stets selber Sorge tragen müssen und dies wird sich in Zukunft auch nicht ändern. Das ist unter anderem die Kehrseite dessen, daß ich von mir behaupten darf: Ich bin privilegiert.

VER.dichtung

KLEINE MENGENLEHRE oder CREATIVE SIMPLICITY

Eine Ergänzung hierzu ist auch:

VER.dichtung

KLEINE MENGENLEHRE oder CREATIVE SIMPLICITY

Dem Gedanken, die goldene Regel aus der Mechanik auf die Psychologie oder vielmer die lebensalltägliche Erfahrung zu übertragen folgt eine weitere Idee: Nähe durch zwei "einfache" Gegebenheiten festzulegen. Nicht als allein umfassende Bedingungen für Nähe, oder gar deren einziger Definition, das wäre wirklich zu vermessen, aber im Rahmen der graphischen Gebilde innerhalb meines Themas von anschaulicher Einfachheit.


VER.dichtung