Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom April, 2016 angezeigt.

Zeit.geschehen

Deutsche Normopathie Es war heute wieder einer dieser schönen Tage, die es nur im April und Mai gibt. Und das überall aufbrechende Zartgrün scheint eine alljährlich einmalige Wirkung auf die Seele zu haben.  Als mich heute Morgen Felipe anrief, um anzufragen, ob wir uns im Golfclub treffen könnten, wartete er garnicht erst meine Antwort ab, sondern beendete das kurze Gespräch mit der Bemerkung, daß, wer so wohlgelaunt sei, doch auch gerne kommen würde und im selben Augenblick dachte ich, daß er vollkommen recht habe. Es ist jenes Gefühl, gleich dem Frühlingserwachen, an so einem wunderschönen Tag schon mit einer Heiterkeit aufzuwachen im Bewußtsein seelischer und materieller Unabhängigkeit und ein freies, vernuftgeleitetes Leben führen zu können. Es mag ja wieder bei Einigen ein empörtes Grollen hervorrufen, doch das angenehme Gefühl der Seele hat auch etwas mit dem Sex zu tun, jenem stets wieder äußerst angenehmenBrückenschlag, beginnend mit der stetigen Reizverstärkung bis hin zur tief…

«J'appelle Ange, celui qui porte la Lumière.»

VER.dichtung

VER.dichtung

VER.dichtung

Ephemere

TiefBlick

Kevin plante eine Ausstellung seiner erotischen Photographien und wollte mich gerne hierzu sprechen. Er war von Lissabon auf dem Weg zur Galerie nach Zürich. Selbstverständlich hätte er in einem Direktflug seine Reisezeit verkürzen können. Ihm schien jedoch daran gelegen einige Stunden der Entspannung bei mir zu verbringen, so daß er von Lissabon zuerst nach Lugano flog - eine willkommene Unterbrechung zu seinen arbeitsintensiven Vorbereitungen mit ergänzendem Schwerpunkt.

Er ist einer dieser Männer, denen Arbeit jenen angestrengt, intensiven Gesichtsausdruck verleiht, das manches schmale Männergesicht so interessant macht, was bei Kevin noch durch sein dunkles, kräftiges Haar, in einem unkonventionellen Nicht-Haarschnitt akzentuiert wird und seine Eigenwilligkeit unterstreicht.
Es ist diese Gespanntheit in einer sanften Hautlandschaft, die den intellektuellen Einsatz in der Attraktivität von Machertum im wahrsten Sinne verkörperlicht, gepaart mit gepflegter Bekleidung und eine…

«J'appelle Ange, celui qui porte la Lumière.»

VER.dichtung